0) Präambel
§0.1) Präambel
Alle aufgeführten Regelungen werden anhand ihrer Schwere geahndet. Hierzu ist grundsätzlich das Serverteam zuständig. Dieses kann sich im Bedarfsfall auf Unterstützung Dritter berufen. Die Administration behält sich das Recht vor, Regeln selbstständig für temporäre Zeit außer Kraft zu setzen und Regeln eigenständig zu deuten.
Die Austragung eines fairen Spielerlebnis ohne Cheats und Hacks ist auf den Eisenschmiede Servern Pflicht.

§0.2) Gültigkeit
Die einzelnen Regelwerke, Gesetzestexte und Vorschriften sind von oben nach unten wie folgt zu beachten:
- Eisenschmiede Regelwerk
- Eisenschmiede Gesetzbuch
- Eisenschmiede Fraktionsregelungen (Internes Polizei- und ERK Regelwerk)
1) Allgemeine Regeln
§1.1) Bugusing
Das aktive Nutzen von Bugs im Spielverlauf ist auf unseren Servern verboten!
Das Dupen von Gegenständen/Geld gehört ebenso dazu.

Beispiele:
- Item aus einem Fahrzeug verkaufen
- Aktiv durch Wände gucken
- Springen über Objekte, die höher als Hüfthöhe sind
- Aussteigen aus Fahrzeugen trotz Festnahme
- Gefesselte Zivilisten durch die Wand in ein Auto setzen
- In ein Fahrzeug einsteigen, welches gerade erst aufgeschlossen wurde
- In den Boden glitchen (beispielsweise mit dem Zweibein)
- In Häuser ohne Schlüssel oder Bolzenschneider zu gelangen
- Durch den Absturz in eine Safezone Fahrzeuge zu zerstören
- Niederschlagen mit einer nicht komplett gezogenen Waffe
- Eine Person festnehmen, ohne dass man sich selbst hinter dieser Person befindet.

§1.2) Combat Log
Als Combat Log (CL) gilt während eines Kampfgefechts (KG) folgendes:
- Ausloggen oder anderweitiges unterbrechen der Verbindung zum Server.
- Flüchten in eine Safezone.
- Nutzen des Halo-/Bussystems.
- Nutzen von Shops oder Interaktionspunkten bei denen der Spieler nicht mehr sichtbar ist. (Bspw.: Kleidungsladen)
- Das verlassen oder umbenennen der eigenen Gang

Als CL gilt während einer friedlichen RP-Situation folgendes:
- Ausloggen oder anderweitiges unterbrechen der Verbindung zum Server.

Des weiteren gilt als CL folgendes:
- Ausloggen im Todeszustand, nachdem ein Sanitäter die gestellte Anfrage angenommen hat.
- Das sofortige Ausloggen oder anderweitige unterbrechen der Verbindung zum Server nach dem eigenen Tod. Es ist der Respawn-Cooldown von 60 Sekunden abzuwarten.

Sobald die Verbindung zwischen Spieler und Server während eines Kampfgefechtes getrennt wird, darf der Spieler nicht erneut am Gefecht teilnehmen. Zu allen anderen Situationen muss nach Unterbrechung der Verbindung zurückgekehrt werden.

§1.3) Power RP
Power RP bezeichnet sämtliche Handlungen, welcher der Gegenpartei keinerlei Möglichkeit lassen, aus einer Situation zu entkommen. Daher ist jegliche Form von Power RP verboten.

§1.4) Metagaming
Metagaming ist das nutzen von Informationen, welche der RP Charakter nicht haben kann. (Bspw. Ingame Sidechat, Discord, Teamspeak etc.)

§1.5) HMG-/Minigun Regelung
HMG/-Minigun-Fahr-/Flugzeuge dürfen lediglich auf gepanzerte Fahr/-Flugzeuge feuern, um diese fahr/-flugunfähig zu machen. Wenn hierbei eine Person getötet wird, zählt dies nicht als RDM, wenn der Schütze nicht mutwillig auf diese gezielt hat. Zielt eine Person mit RPG/Alamut auf ein HMG/Minigun–Fahr-/Flugzeug, darf der Spieler aus dem HMG/Minigun-Fahr-/Flugzeug auf den RPG/Alamut Schützen schießen. Unter diese Regel fallen auch fest montierte Waffen anderer Fahrzeuge.

§1.6) RDM (Random-Deathmatch)
Wird ein Spieler getötet, ohne dass gegen ihn oder seine Gruppierung ein Kampfgefecht eröffnet wurde, gilt dies als RDM. Ebenso wird das Töten einer getaserten Person als RDM gewertet.
Während einer Kampfhandlung darf nur auf involvierte Spieler geschossen werden. Ausnahme hierbei sind Spieler, die eine Bedrohung darstellen.
Als eine Bedrohung gilt das nicht geschulterte Tragen einer Waffe, das Tragen einer Bombenweste sowie das aktive spotten oder trollen von Personen, die am KG beteiligt sind. Personen, welche im KG-Radius nach einer Reanimation von einem ERK-Mitarbeiter mitgenommen werden, dürfen nicht getötet werden. Die mitgenommene Person muss in einer medizinischen Einrichtung behandelt werden und darf den KG-Radius 15 Minuten lang nicht betreten.
Vorbeifahrende Fahrzeuge stellen keine Bedrohung dar, bis bewaffnete Spieler aussteigen. (Ausnahme: gepanzerte Fahrzeuge, die aggressives Verhalten zeigen)

§1.7) VDM (Vehicle Deathmatch)
VDM ist das Töten oder kampfunfähig machen von anderen Personen mittels Fahr-/Flugzeugen. Ein VDM berechtigt die angefahrene Partei nicht dazu das Feuer auf das Fahr-/Flugzeug zu eröffnen.
Das vorsätzliche in den Weg stellen, oder vor/in ein Fahr-/Flugzeuge rennen ist verboten und wird als Trolling eingestuft. Falls das Feuer während einer Kampfhandlung auf ein Fahr-/Flugzeug eröffnet wurde, darf die Person, welche das Feuer eröffnet hat, vom beschossenen Fahr-/Flugzeuge durch direktes überfahren getötet oder kampfunfähig gemacht werden.

Sobald eine RP Situation offen ist, dürfen sich ungepanzerte Fahrzeuge untereinander und gepanzerte Fahrzeuge untereinander rammen.

Einen Spieler kampfunfähig machen bedeutet, ihn anzufahren oder anderweitig mit einem Fahr-/Flugzeug zu schädigen, dass dieser sich nicht mehr bewegen kann.

§1.8) Waffengebrauch
Das Schießen aller Raketenwerfer (z.B. RPG / Alamut) ist nur auf gepanzerte HMG/Minigun Fahr-/Flugzeuge gestattet. Die Munitionierung dieser ist hierbei unwichtig. Sobald das Fahr-/Flugzeug unbesetzt ist, greift §6.7.
Sprengladungen dürfen nicht zum Töten von Spielern verwendet werden. Dies gilt als RDM.

§1.9) Banndrohungen/Beleidigungen/Sidechat
Banndrohungen sind in keiner Weise auf den Eisenschmiede Servern erlaubt.
Beleidigungen dürfen im RP stattfinden, dürfen aber nicht persönlich gegen den jeweiligen Menschen gerichtet werden. Außerhalb des Roleplays sind Beleidigungen, Rassismus, Gesetzeswidrigkeiten, Sexismus, Spam, Mobbing, Obszönitäten und Belästigung jeglicher Art verboten. Roleplay im Sidechat ist verboten. Bei Support-/Diplomatie Angelegenheiten, sind die Spieler dazu angehalten, die andere Partei per SMS zu benachrichtigen.

§1.10) Anfängerschutz
Der Anfängerschutz darf weder dazu genutzt werden feindliche Übergriffe zu tätigen, noch dürfen Spieler mit Anfängerschutz andere Personen mittels diesem unterstützen, feindliche Übergriffe zu tätigen (Beispiel: Ein Neuling spottet Positionen für eine Partei). Auf Spieler, welche den Anfängerschutz haben, dürfen keine feindlichen Übergriffe getätigt werden. Hierzu zählt auch das stehlen von Sachgütern, Fahr- oder Flugzeugen.

§1.11) Gruppierungspflicht
Jeder Rebell ist dazu verpflichtet in der Gang zu sein, in der ein zukünftiges Kampfgefecht laufen soll. Während eines Kampfgefechtes andere Mitglieder einzuladen ist verboten.

§1.12) Roleplay-Pflicht
Jeder Spieler ist verpflichtet sein bestmögliches RP zu liefern.

§1.13) Grauzonen
Das ausnutzen von Grauzonen ist verboten.

§1.14) Überweisungen / Geldweitergabe
Überweisungen und Geldübergaben, innerhalb einer Serverperiode, über einem Wert von 5 Millionen müssen vorher im Support angemeldet werden.

§1.15) Spawnkill
Es ist verboten Personen beim spawnen zu überfallen oder gar zu töten.

§1.16) Skinlizenzen
Das verkaufen von Skinlizenzen für Ingame-Geld/Echt-Geld ist verboten.

§1.17) Chat
Jegliche Arten von Beleidigungen, Provokationen und rechtswidrigen Parolen sind in allen Chats verboten.
Die Aufforderung in ein Diplomatie Büro zu kommen, soll vorwiegend über SMS versandt werden.
2) Safezone Regeln
§2.1) Safezone
Als Safezone ist das direkte Umfeld (10 Meter) folgender Orte definiert:
Geldautomaten, Fahrzeughändler, Waffenhändler und öffentliche Garagen.
Ausnahme: Polizei-HQ’s, Basen, Gangverstecke und Grenzposten.

§2.1.1) Absolute Safezone
Absolute Safezones sind alle grün markierten Gebiete auf der Karte.
Absolute Safezones können nicht aufgehoben werden.

§2.2) In der Safezone sind folgende Aktionen nicht gestattet:
- Das eröffnen eines Kampfgefechtes mittels Call, Ö-Sirene, EMP (Warnung)
- Das hinein- und herausschießen
- Das festnehmen von Spielern (Beim knacken eines Fahrzeuges / Hauses darf der Täter mit Vorwarnung festgenommen werden und muss der Polizei übergeben werden)
- Das betreten von Rebellen Safezones durch die Polizei
(Ausnahme: Zur Feststellung der Identität nach einem Regelverstoß)

§2.3) Eine Safezone verliert ihre Wirkung bei folgenden Situationen:
- Verfolgungsjagden
- RP-technischen Interaktionen, die außerhalb einer Safezone beginnen
- Einer Außerkraftsetzung durch Admins
3) PVP Zonen
§3.1) Definition
PVP Zonen sind alle Rot markierten Zonen auf der Karte. In PVP Zonen darf jeder ohne Roleplay getötet werden.

§3.2) Serverregelen
In PVP Zonen werden alle Serverregeln aufgehoben. Hiervon ausgenommen sind folgende Regeln:
Polizei Regeln, HMG-/Minigun-/Raketenwerfer-Beschuss auf Personen, New-Life Regel, Bugusing, Combat Log und die Anfängerschutz Regel.
Des Weiteren darf das eigene Leben nicht geopfert werden, um anderen Personen zu schaden. (Beispiel: Sich mittels Flugzeug abstürzen lassen und Personen damit schaden oder töten.)

§3.3) Beschuss
Wer einmal in der markierten Zone war, darf auch außerhalb beschossen werden, jedoch nur von Personen, welche sich in der roten Zone befinden. Wer außerhalb der roten Zone spottet darf von innerhalb erschossen werden.
Der direkte Weg in die Zone gilt nicht als spotting. Als spotten wird eine Tätigkeit gewertet, welche zu einer unnötig langen Zeit außerhalb der Zone führt.

§3.4) Call Umgehung / Flucht
Sobald zwischen zwei Parteien eine RP-Situation eröffnet wurde, dürfen sich diese nicht in die rot markierte Zone flüchten, um somit einen Call zu umgehen. Sollte eine Kampfhandlung zwischen zwei oder mehr Parteien bestehen, ist die rot markierte Zone nicht zu nutzen.

§3.5) Bankraub
Nach Ende des Bankraubs darf die Gruppierung, welche den Bankraub initiiert hat bis zum nächsten Restart auf dem gleichen Hive keinen neuen Bankraub starten. Beim Bankraub dürfen sich Parteien nicht verbünden.

§3.5.1) Orangene Zone
Nachdem die Bombe entschärft wurde oder sich der Tresor geschlossen hat, ändert sich die rote PVP Zone in eine Orange schraffierte Zone. Diese Zone ist analog zur roten Zone zu behandeln. In dieser Zone darf nur noch der bestehende Kampf zu Ende geführt werden, bis die Zone endgültig verschwindet. Es dürfen keine neuen oder bereits ausgeschiedenen Kräfte dazustoßen.

§3.6) Warzone
Das Warzone Event startet, einmal in einer Serverperiode, zufällig wenn auf Tanoa mindestens 10 oder auf Altis mindestens 20 Zivilisten online sind. Ziel ist es so viele Flaggen wie möglich zu halten.
Zur Warzone gehören folgende Bereiche:
- Die Rot schraffierte Zone.
- Die umliegenden Außenposten, welche im Radius von 50 Metern um den Marker als Safezones definiert sind.

§3.6.1) Regeln
In der Warzone gelten alle Regeln von §3.1 bis §3.4. Folgende Punkte sind zusätzlich zu beachten:
- Sobald ein Spieler in der roten Zone gestorben ist, hat dieser lediglich 3 Minuten New-Life und darf beliebig oft hinzu stoßen.
- Die Außenposten sind als Safezone definiert. Von hier aus kann nicht gespottet werden.
- Das flüchten aus der roten Zone in einen Außenposten ist verboten und wird als CL gewertet.
- In der rot markierten Zone gilt §1.8) Waffengebrauch
- In die rote Zone darf nicht hinein gehalot werden
4) Rollenspiel Regeln
§4.1) Rollenspiel
Jeder Spieler ist dazu verpflichtet einen im RP vertretbaren Namen zu haben. Außerdem ist jeder dazu verpflichtet, sein bestmöglichstes RP zu bieten. Das Leben eines jeden Spielers steht an erster Stelle. Während einer RP-/KG-Situation ist es verboten, andere Spieler zum Geld abheben zu zwingen.

§4.1.1) Legales Farming
Sollte eine gecallte Person, welche legale Substanzen farmt, den Forderungen der Caller nachkommen, so treten folgende Regelungen in Kraft:
- Es dürfen maximal 50% der mitgeführten Farmgüter und des Bargeldes entwendet werden.
- Die Fahr-/Flugzeuge der betroffenen Personen dürfen nicht entwendet werden.
- Items aus dem I-Inventar (abgesehen von Waffen und deren Zubehör), lebensnotwendige Items (Essen und Trinken), und zum farmen erforderliche Items dürfen nicht entwendet werden.
- Sollte sich eine Person aus der gecallten Gruppierung nicht an die Forderung halten, so erlischt diese Regelung für die nicht einhaltende Person.

Während der gesamten Farmtour muss das nächste Ziel auf direktem Weg angesteuert werden.
Nach Verkauf der Ware muss schnellstmöglich ein auf der Karte markierter ATM aufgesucht werden. Sobald dies geschehen ist, ist die aktuelle Farmtour beendet.

§4.2) New-Life
Ein Spieler darf sich der Aktion, welche zum Tode führte, auf eine Distanz von 3 Kilometer für 15 Minuten nicht nähern. Nach Beendigung dieser 15 Minuten darf man sich der Situation wieder anschließen. Allerdings darf man maximal 3-mal wiederkommen. Wenn man durch einen ERK-Mitarbeiter wiederbelebt wurde, zählt dies nicht als neues Leben. Bei Bankraub und HQ-Raid darf der Spieler lediglich einmal wiederkommen.

§4.3) RP-Störung
Friedliche RP-Situationen dürfen nicht durch eine dritte Partei gewaltsam (Überfälle, Kampfhandlungen) gestört werden. Ausgenommen hierbei ist der “Farmschutz” der von anderen Parteien angeboten wird. Die Polizei darf jederzeit in RP-Situationen eingreifen.

§4.3.2) RP-Missbrauch
Eine RP-Situation darf nicht missbraucht werden um der Gegenpartei, mehr als nach den Umständen zumutbar, den Spielspaß zu nehmen. Beispielsweise 30 Minuten ohne weiteren objektiven Grund/Ertrag fesseln bzw. herumfahren oder Forderungen stellen wie: "Lauf einmal um die Insel Altis oder du bist tot!"

§4.4) Feuerwehr & Rettungsdienst
Der ERK/ERS ist eine neutrale Fraktion und darf keinen Einfluss auf aggressive Handlungen nehmen. ERK-Mitarbeiter dürfen nicht überfallen, bedroht oder bestohlen werden.

§4.4.1) Aufhebung der Immunität
Sollte er während eines Gefechts Wiederbelebungsversuche an involvierten Personen starten, so darf der Mitarbeiter mit vorheriger Warnung erschossen werden.

§4.4.2) Gefahrenzone
Sollte vor Beginn eines KG´s eine Gefahrenzone bestehen, darf in dieser Zone kein Einfluss auf Tätigkeiten des ERK genommen werden.

§4.4.3) ERK/ERS New-Life
Mitarbeiter des ERK/ERS sind von der New-Life Regel befreit, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:
1. Weniger als 5 Mitarbeiter mit mindestens Rang 2 sind online.
2. Der Mitarbeiter stirbt ohne vorherige RP-technische Interaktion.
3. Der Mitarbeiter stirbt durch einen Spielfehler.
5) Kampfgefecht (KG)
§5.1) Kampfgefecht - Eröffnung
Um ein Kampfgefecht zu eröffnen muss der Überfallende eine Waffe in der Hand haben und diese sichtbar auf das Opfer richten. Dabei darf er sich in keinem Fahr-/Flugzeug befinden.
Nun muss in der direkten Kommunikation ein sog. Call erfolgen. Dabei ist mindestens eine Forderung und eine Konsequenz zu nennen. (Bsp. “Dies ist ein Überfall! Hände hoch, oder das Feuer wird eröffnet!”)
Sollte dies nicht von dem Opfer verstanden werden ist der Call ungültig. Es sei denn, die gecallte Partei hat zu viele Hintergrundgeräusche (z.B. Musik, Teamspeak). Dabei darf der Spielsound nicht auf sehr leise gestellt sein.
Ein Call gegen Flugzeuge oder Helikopter darf auch via SMS getätigt werden. Nachdem ein Kampfgefecht eröffnet wurde dürfen nur Mitglieder der gecallten Partei getötet werden, welche sich dem Call widersetzen.
Siehe des weiteren Polizei Regeln §7.11 und Folgende.

§5.1.1) Ausnahme
Bei einem Tasercall von der Polizei (bspw. “Bleiben Sie stehen oder ich muss sie tasern!”) wird kein Kampfgefecht eröffnet. Auch wenn ein Spieler getasert oder festgenommen wurde, eröffnet dies nicht automatisch ein Kampfgefecht.

§5.2) Kampfgebiet
Nachdem die Kampfhandlung gültig eröffnet wurde ist der Radius der Kampfhandlung 2 km groß. Das Gebiet kann sich verlagern, indem eine Partei die andere verfolgt. Dies bedeutet, dass beide Parteien mitbekommen müssen, dass eine Verfolgung stattfindet. Eine Verfolgung mittels Drohne ist hiervon ausgeschlossen.

§5.3) Reaktionszeit
Der gecallten Partei ist eine Reaktionszeit von 10 Sekunden zu geben. Sollte die gecallte Partei eine Reaktion zeigen, dürfen nur die Personen, die sich dem Call widersetzen, vorzeitig erschossen werden. Wenn die Person sich bereits in einer gleichmäßigen Bewegung befindet (Beispiele finden sich unten), wird dies nicht als Reaktion auf den Call gewertet. Solange die Forderung eingehalten wird, darf nicht geschossen werden.

Beispiele:
- Wenn ein Spieler einer Straße folgt
- Wenn ein Spieler weiter geradeaus fährt/läuft
- Wenn die Straße abbiegt und er der Straße folgt

§5.4) Beendigung
Eine Kampfhandlung ist beendet, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:
- Alle an der Kampfhandlung involvierten, Mitglieder einer Partei sind Tod oder festgenommen
- Eine der Parteien gibt mittels SMS auf. Dafür muss die zweite Partei zustimmen, ansonsten ist die SMS nichtig
- Es ist 15 Minuten kein gezielter Beschuss zwischen den Parteien erfolgt

§5.5) HQ-Regel
Als Einrichtung werden im nachfolgenden Abschnitt folgende Bereiche definiert: Alle Polizei-HQs und Grenzposten. In allen Einrichtungen ist das belagern und eindringen verboten.
Sobald ein Gefecht zwischen Polizei und Rebellen außerhalb einer Einrichtung beginnt und die Polizei sich entweder während des Gefechts hinein begibt oder hinausschießt, ist es den Rebellen erlaubt das Feuer auf Polizisten innerhalb der Einrichtung zu eröffnen. Jedoch darf hierbei die Einrichtung nicht betreten werden.
Ein Spieler, welcher von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde, darf sich während einer Entwaffnung in der Einrichtung auch mittels Waffengewalt wehren. Diese Regelung gilt ebenso für das Gefängnis.

§5.5.1) Ausnahmen - HQ-Raid
Es wurde eine Person gefangen genommen. Dann darf die angehörige Partei des Gefangenen eine Textnachricht an alle Polizisten schreiben. Diese Nachricht muss die betroffene gefangene Person enthalten, die betroffene Einrichtung und die Zeit bis zum Angriff der Rebellen. Mindestens müssen der Polizei 3 Minuten gegeben werden. Nach 10 Minuten darf die Polizei trotz Gefecht den/die Gefangenen ins Gefängnis überführen. Sollte der Serverrestart in den 10 Minuten liegen, darf der Gefangene 5 Minuten vor Restart inhaftiert werden.

§5.5.2) Campen vorm HQ
Das „becampen“ aller Einrichtungen ist in einem Radius von 50 Metern verboten. Erst außerhalb des jeweiligen Radius dürfen Polizisten gecallt werden. (Ausnahme: §5.5 HQ-Regel)

§5.6) Gefesselte Personen
Gefesselte Personen dürfen nicht getötet werden. Das automatische öffnen der Handschellen gilt nicht als Freilassung. Gefesselte Personen dürfen weder callen noch gecallt werden.

§5.7) Geiselnahme
Sobald eine Geisel genommen wurde, müssen Forderungen gestellt werden. Sowohl die Polizei als auch die Geiselnehmer sollen Verhandlungen führen. Hierfür sollen beide Parteien aufeinander zugehen. Nach der Übergabe des Lösegeldes ist es Pflicht, die Geisel zurückzugeben.

Wenn eine Person der eigenen Partei als Geisel genommen wurde, darf das Feuer ohne vorherigen Call auf die Geiselnehmer eröffnet werden.

Geiselnahmen dürfen nicht in den letzten 45 Minuten vor einem Serverrestart gestartet werden. Die maximale Anzahl an Geiselnahmen, die eine Gruppierung in einer Serverperiode führen darf, ist auf zwei beschränkt. Um eine Geiselnahme starten zu dürfen müssen mindestens drei Personen der zukünftig Verhandlung führenden Partei online sein.

§5.8) Lösegeldforderungen bei Fahrzeugen und Geiseln
Für gestohlene Fahrzeuge darf ein Maximalbetrag in der Höhe des halben Kaufpreises verlangt werden. Der “Wert” einer Geisel darf maximal 1.000.000 $ betragen. Ausnahmen bis zu 2.000.000 $, können bei wichtigen Personen wie dem Polizeidirektor oder einem Clan Leader gemacht werden. Nach der Übergabe des Lösegeldes ist es Pflicht, das Fahrzeug oder die Geisel im entführten Zustand zurückzugeben.
6) Fahrzeug Regeln
§6.1) Mutwilliger Verkauf/Zerstörung
Das zerstören oder verkaufen von gestohlenen Fahrzeugen ohne RP-Hintergrund ist verboten. Es dürfen lediglich Fahrzeuge verkauft oder zerstört werden, welche durch eine Kampfhandlung oder durch eine RP-Handlung in Besitz gebracht wurden. Diese Regelung gilt auch für das entwenden des enthaltenen T-Inventars eines Fahr-/Flugzeuges.
Der eigene Tod darf beim zerstören eines Fahr-/Flugzeugs nicht in Kauf genommen werden.

§6.2) Illegale Fahr-/Flugzeuge
Zivilisten ist es untersagt, illegale Fahr/-Flugzeuge innerhalb der Hauptstadtzentren und Anfängergebiete zu benutzen.
Hierzu zählen: Alle Hunter, Alle Strider, Alle Ifrit, Marshall, Marid, Offroad bewaffnet, Qilin bewaffnet, Prowler bewaffnet, MB4WD bewaffnet.
Kajman, Huron bewaffnet, Alle Ghost Hawk, Blackfoot, Xian, Blackfish und alle Jets.

§6.3) Gepanzerte Fahr-/Flugzeuge
Alle Hunter, Alle Ifrit, Alle Strider, Marshall, Marid, Tempest, Kajman, Alle Huron, Alle Ghost Hawk, Blackfoot, Blackfish, Xian und alle Jets.

§6.4) STVO
Auf unserem Server gilt die Deutsche StVO.

§6.5) Geschwindigkeiten
Die Höchstgeschwindigkeiten betragen auf Landstraßen 130 Km/h, in Städten 50 Km/h und an Marktplätzen 30 Km/h. Ein Verstoß der Maximalgeschwindigkeit wird mit einem Bußgeld durch die Polizei geahndet.

§6.6) Flugverbotszonen
Das Fliegen in den Flugverbotszonen über Kavala, Athira, Sofia, Pyrgos, Georgetown, Lijnhaven, Oumere und La Rochelle kann mit einem Bußgeld von der Polizei bestraft werden. Eine Landegenehmigung kann bei der Polizei beantragt werden.

§6.7) Einparken, verkaufen & sprengen von Fahr-/Flugzeugen
Das einparken, abschleppen und beschlagnahmen von Fahr-/ Flugzeugen ist während einer RP-/KG-Situation verboten. Dasselbe gilt auch für das sprengen und verkaufen solcher.
7) Polizei Regeln
§7.1) Allgemeines Verhalten
Bei jeglichen Taten der Polizei ist die Wahrung der Menschenrechte oberste Aufgabe. Die Polizeibeamten haben sich im Dienst an die gängigen Umgangsformen zu halten.

§7.2) Fahrzeugkontrollen und Checkpoints
Die Polizei darf mobile Straßensperren errichten.

§7.3) Verhalten bei Banküberfällen
Polizisten dürfen das Gold nicht verkaufen. Polizisten dürfen sich nur dann ausloggen, wenn mindestens 5 Beamte im Dienst verbleiben, bis die Situation beendet ist. Es dürfen maximal 2 Drohnen für den gesamten Bank-Einsatz benutzt werden. Die Drohnen dürfen nicht zum Töten verwendet werden.

§7.4) Festnahmen und Bußgelder
Jeder Bürger hat das Recht zu erfahren, wieso er festgenommen wurde. Die Polizei muss die festgenommene Person vor Verbringung in den Haftraum des jeweiligen Polizei-HQs über ihre Rechte belehren. Zum weiteren Verfahren kann die festgenommene Person einen Verteidiger hinzu ziehen.
Sollte die festgenommene Person den vorgeworfenen Tatbestand nicht glaubhaft abstreiten können, kann Sie in das Gefängnis überstellt werden.
Bei Kooperation sind Senkungen der Bußgelder möglich. Ebenfalls kann in einem solchen Fall die Zahlung einer Kaution im Gefängnis gewährt werden.

§7.5) New-Life-Regel
Die New-Life-Regel für die Polizei gilt nur dann, wenn mindestens 5 Polizisten online sind. Sollte ein Gefecht mit 5 Polizisten starten und sich während der Situation einer ausloggen zählt die New-Life-Regel trotzdem.
Trotz dieser Regelung darf die Polizei nur einmal zu einem Bankraub oder HQ-Raid wiederkommen.

§7.6) Generalschlüssel
Das benutzen des Generalschlüssels in einer laufenden Kampfhandlung oder PVP Zone ist nicht gestattet.

§7.7) Weitergabe von Gear
Es ist verboten Polizeiausrüstung zu verkaufen oder an Polizei-Externe weiterzugeben. Dies wird grundsätzlich durch die Polizeiführung bestraft, kann aber auch in extremen Fällen von einem Admin bestraft werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind RP begründete Handlungen wie bspw. ein Überfall oder eine Geiselnahme.

§7.8) Urlaub
Es dürfen pro Hive 5 Polizisten gleichzeitig Urlaub nehmen.
Polizisten dürfen von 0 - 12 Uhr auf einem anderen Hive ohne Urlaub alle Güter farmen. Ohne Urlaub ist es Polizisten untersagt illegale/aggressive Handlungen gegen andere Spieler durchzuführen.
Sobald ein Polizist auf einem der Server als Zivilist spielt, muss er das jeweilige "Tag" des Hives tragen (H1C, H2C, HTC).

§7.9) Fahr-/Flugzeug Sicherstellung
Die Polizei darf illegale Fahr-/Flugzeuge und Fahr-/Flugzeuge, welche für Straftaten genutzt wurden (z.B. Bankraub, Drogenbeschaffung, Überfälle) beschlagnahmen. Des Weiteren dürfen Versicherungen der genannten Fahr-/Flugzeuge entfernt und das Fahr-/Flugzeug zerstört werden.

§7.10) Polizei Sperrgebiet
Das Sperrgebiet ist keine PVP-Zone, sondern soll dafür genutzt werden, die Bevölkerung bspw. vor einem Kampfgefecht zu warnen und dadurch zu schützen.
Unbeteiligte Zivilisten dürfen aus dem Gebiet mit einer Festnahme entfernt und bestraft werden.

§7.11) EMP/Fuel Killer
EMP darf nur mit Vorwarnung ausgelöst werden. Eine EMP-Warnung der Polizei zählt als einseitige KG-Eröffnung. Sie berechtigt Rebellen auf Polizisten zu schießen. Allerdings dürfen die Polizisten das Feuer nur erwidern.

§7.12) Sirenen
Mitteilungen für Fahr-/ Flugzeugkontrollen
Shift+Ö Sirene: “Achtung, Achtung. Hier spricht die Polizei, dies ist eine allgemeine Verkehrskontrolle. Bitte fahren Sie rechts ran, bleiben Sie in Ihrem Fahrzeug sitzen und bewahren Sie Ruhe.”
Flugzeug Kontrolle: Auf dem Bildschirm erscheint ein Text mit dem Inhalt "Ein Polizei-Helikopter versucht Funkkontakt aufzubauen und bittet sie zu landen..."
→ Ist eine RP-Eröffnung, jedoch keine Kampfhandlung.

Sirene für Kampfansage
Ö Sirene: "Achtung Achtung, Hier spricht die Polizei: Legen Sie sich flach auf den Boden, die Hände hinter den Kopf. Widerstand ist zwecklos". Dies darf erst nach Vorwarnung durch eine der oben genannten Mitteilungen verwendet werden.
→ Sofortige Schießerlaubnis (mit Einhaltung der 10-Sekunden-Regel), wenn diese aktiviert wird: Eröffnung einer Kampfhandlung.
8) Illegale Gegenstände
§8.1) Illegale Benutzbare Gegenstände
Dietrich, Skalpell, Polizeigegenstände, Nieren, Speedbombe, Sprengladung, Kabelbinder, Bolzenschneider, GPS Tracker, alle illegalen Farmsubstanzen.

§8.2) Waffen
Das tragen einer Waffe ohne Waffenschein ist illegal. In Städten kann dies zu einer sofortigen Festnahme und Entwaffnung durch die Polizei führen.
Alle Waffen, die nicht bei den markierten zivilen Waffenshops erworben werden können, sind illegal.
9) Clankriege
§9.1)
Diese Kriegsregeln gelten nur für sich bekriegende Gruppen.

§9.1.2)
Ein Krieg kann nur beginnen, wenn eine Gruppe im Eisenschmiede Forum eine andere Gruppe zum Krieg herausfordert. Die andere Gruppe muss bestätigen.

§9.1.3)
Wenn ein Krieg zwischen Gruppen herrscht, müssen alle Namen der Personen die beteiligt sind im Forum preisgegeben werden. Jeder der nicht im Forum eingetragen wurde und trotzdem mit handelt wird nach den Regeln bestraft.

§9.1.4)
Wenn eine Gruppe etwas ins Forum schreibt oder einen Namen, hinterher hinzufügt muss die Gegenseite informiert werden.

§9.1.5)
Zu beachten im Krieg ist: kein Krieg in Kavala, Athira, Pyrgos, Sofia, Georgetown, Lijnhaven, Oumere und La Rochelle. Sollte dieser dennoch stattfinden muss die Polizei einschreiten.

§9.1.6)
Unbeteiligte Personen zu töten ist trotz Krieg verboten.

§9.1.7)
Die Polizei greift nur ein, wenn unbeteiligte betroffen sind.

§9.1.8)
Ein Krieg erlischt nach einer Woche und kann nur verlängert werden, wenn beide Seiten zustimmen.

§9.1.9)
Bei der Kriegserklärung können die Parteien auch die Wahl der einzusetzenden Mittel (HMG gegen Personen, etc.) bestimmen, diese Entscheidung überschreibt für die Kriegsdauer die Regeln. Die Wahl der Mittel muss im Forum offen gelegt werden.
10) Streaming Regeln
Auf Eisenschmiede gelten dieselben Verhaltensregeln wie bei Twitch, siehe hier.
Der Livestream darf nicht dazu genutzt werden, den Streamern aufzulauern oder ihn in seinem Livestream negativ zu beeinträchtigen.
Regeländerungen vom 10.07.2021
§1.2) Combat Log:
- Die Aufzählung aller CL-Arten wurde überarbeitet.
- Das sofortige Ausloggen/Spiel beenden nach dem eigenen Tod wurde hinzugefügt. Der Respawn-Cooldown muss abgewartet werden.

§2.2) Safezone:
- Das Verbot, Personen in einer Safezone zu überfallen wurde ausgeweitet. Somit ist nun auch das Eröffnen eines KG´s mittels Ö-Sirene oder EMP verboten.

3) PVP Zonen:
- Der Abschnitt 3) PVP Zonen wurde neu strukturiert.

§3.3) Beschuss:
- Der direkte Weg in die rote Zone wird nicht als spotting gewertet.
- Sich unnötig lange außerhalb der roten Zone aufzuhalten gilt als spotting.

§3.6) Warzone:
- Die Regelung für das Warzone Event wurde hinzugefügt.

§4.4) Feuerwehr & Rettungsdienst:
- Der gesamte Absatz §4.4) Feuerwehr & Rettungsdienst wurde neu strukturiert und aufgeteilt.

§4.4.3) ERK/ERS New-Life:
- Der Absatz §4.4.3) ERK/ERS New-Life wurde hinzugefügt. Somit gilt die New-Life Regel für einen ERK Mitarbeiter nicht mehr unter den beschriebenen Bedingungen.

§5.5) HQ-Regel:
- Das Eindringen wurde hinzugefügt.
- Bei einer Festnahme darf sich der Gefangene während einer Entwaffnung auch in einer Einrichtung mittels Waffengewalt wehren.

§7.4) Festnahmen und Bußgelder:
- Das Mindeststrafmaß von 300.000$ wurde entfernt.
- Die Belehrung der festgenommenen Person muss nun vor der Verbringung in den Haftraum erfolgen.

Regeländerungen vom 16.04.2021
§1.2) Combat Log:
Hinzugefügt wurden folgende Punkte:
- Ausloggen im Todeszustand, nachdem ein Sanitäter die gestellte Anfrage angenommen hat.
- Nutzen von Shops oder Interaktionspunkten bei denen der Spieler nicht mehr sichtbar ist. (Bspw.: Kleidungsladen)

§1.4) Metagaming:
§1.4) Metagaming wurde umformuliert.

§1.8 Waffengebrauch:
Wenn ein Fahr-/Flugzeug nicht besetzt ist greift hier nun automatisch die Regel §6.7.

§1.9) Banndrohung/Beleidigungen/Sidechat:
Folgender Abschnitt wurde hinzugefügt:
Außerhalb des Roleplays sind Beleidigungen, Rassismus, Gesetzeswidrigkeiten, Sexismus, Spam, Mobbing, Obszönitäten und Belästigung jeder Art verboten

§4.3.2) RP-Missbrauch:
§4.3.2 wurde mit folgendem Abschnitt neu hinzugefügt:
Eine RP-Situation darf nicht missbraucht werden um der Gegenpartei, mehr als nach den Umständen zumutbar, den Spielspaß zu nehmen. Beispielsweise 30 Minuten ohne weiteren objektiven Grund/Ertrag fesseln bzw. herumfahren oder Forderungen stellen wie: "Lauf einmal um die Insel Altis oder du bist tot!"

§5) Kampfgefecht (KG):
Die Überschrift §5) Kampfhandlungen wurde zu §5) Kampfgefecht (KG) umbenannt.

§5.1 Kampfgefecht - Eröffnung:
§5.1) Kampfgefecht - Eröffnung wurde umformuliert.

§5.1.1 Ausnahme:
Es wurde definiert, dass der Tasercall kein Kampfgefecht eröffnet. Zweiter Abschnitt wurde umformuliert.

§5.5.2 Campen vorm HQ:
Alle Einrichtungen wurden auf 50 Meter geändert. Der 50 Meter Sicherheitsradius besteht nur im Bezug auf einen Call.

§5.6 Gefesselte Personen:
Die Definition "erschossen" wurde durch "getötet" ersetzt.

§5.7 Geiselnahme:
Eine Geiselnahme darf erst gestartet werden, wenn die zukünftige gegnerische Partei mit mindestens drei Personen online ist.

§6.2 und §6.3:
Die Formulierung beider Punkte wurde geändert. Somit auch die Liste über illegale und gepanzerte Fahr-/Flugzeuge erweitert.

§7.7 Weitergabe von Gear:
Das Weitergeben von Polizeiausrüstung ist nun in RP begründeten Situationen erlaubt. Bspw. ein Überfall oder eine Geiselnahme.

§7.12 Sirenen:
Die Sirene für Kampfansagen wurde korrigiert.

§7.8 Urlaub:
Der Abschnitt über Bankraub wurde entfernt. So dürfen Polizisten auch unter der Woche einen Bankraub beginnen und daran teilnehmen.

Supportfälle

Supportfälle müssen innerhalb von 72 Stunden gemeldet und bearbeitet werden. Erstattungen oder Bestrafungen werden nur mit einem Beweis weiter verfolgt (z.B. Screenshots oder Videos).