REGELWERK

1) Allgemeine Regeln
§1.1) Bugusing
Das aktive Nutzen von Bugs im Spielverlauf wird auf den Eisenschmiede Servern nicht toleriert. Je nach Schwere des Vergehens, kann dies zu einem permanenten Ausschluss von allen Eisenschmiede Servern führen!
Das Dupen von Gegenständen/Geld gehört genauso dazu.

Beispiel
Item aus einem Fahrzeug verkaufen
Aktiv durch Wände gucken
Aussteigen aus Fahrzeugen trotz Festnahme
Gefesselte Zivilisten durch die Wand in ein Auto setzen.
Commander-View nutzen.
In ein Fahrzeug einsteigen, welches gerade erst aufgeschlossen wurde.

Eine faire Austragung von Kampfhandlungen, ohne Cheats und Hacks ist auf den Eisenschmiede Servern Pflicht.

§1.2) Combat Logging
Combat-Logging ist das Verlassen des Spiels in einer laufenden RP Situation. Dieses wird auf den Eisenschmiede Servern nicht toleriert. Sollte ein Spieler die Verbindung verlieren muss der Spieler zur alten Position zurückkehren und die involvierten Parteien per Textnachricht benachrichtigen.

§1.3) HMG-/Minigun Regelung
HMG/-Minigun-Fahrzeuge dürfen ausschließlich auf gepanzerte Fahr-/Flugzeuge das Feuer eröffnen und das NUR um es fahr-/flugunfähig zu machen. Wenn dabei Personen getötet werden, zählt dies nicht als RDM, wenn der Schütze nicht mutwillig auf die Person zielte. Zielt eine Person mit RPG-Alamut auf ein HMG/Minigun–Fahrzeug, darf diese Person aus dem HMG/Minigun-Fahrzeug auf den RPG-Alamut Schützen schießen.

§1.4) RDM (Random-Deathmatch)
Wird ein Spieler ohne RP-Hintergrund getötet, gilt dies als Random-Deathmatch (RDM). Während einer Kampfhandlung darf nur auf involvierte Spieler geschossen werden! (Siehe Rollenspiel-Regeln §5)

Werden unbeteiligte Personen während einer Kampfhandlung getötet (diese müssen eine Bedrohung darstellen), gilt dies nicht als RDM. Der Schaden wird vom Support erstattet. (Es muss ein Beweisvideo vom Tod dieser Person vorgelegt werden.) Das Ausnutzen dieser Regel kann dazu führen, dass es von der Partei welche gemordet hat erstattet werden muss.

Wenn unbeteiligte Personen Anzeichen einer laufenden Kampfhandlung mitbekommen und dennoch absichtlich hineinlaufen und erschossen werden oder Schaden erleiden, ist dies ihr eigenes Verschulden und tragen die Kosten selbst.

§1.5) VDM (Vehicle Deathmatch)
VDM (Vehicle-Death-Match) ist das Überfahren von anderen Personen. Das vorsätzliche in den Weg stellen, oder vor/in ein Fahrzeug rennen ist verboten und wird als Trolling eingestuft! Falls das Feuer auf ein Fahrzeug eröffnet wurde, darf die Person, welche das Feuer eröffnet hat, überfahren werden.

Das absichtliche Rammen von ungepanzerten Fahrzeugen mit gepanzerten Fahrzeugen ist verboten. Ausschließlich gepanzerte Fahrzeuge dürfen sich in RP-Situationen gegenseitig rammen.

§1.6) Waffengebrauch
Das schießen aller Panzerfäuste/Raketenwerfer(z.B. RPG / Alamut) ist nur auf gepanzerte HMG/Minigun Fahr-/Flugzeuge gestattet. (Die Munitionierung ist hierbei unwichtig) Sprengladungen dürfen nicht zum Töten von Spielern verwendet werden. Dies gilt als RDM!

§1.7) Banndrohungen/Beleidigungen/Sidechat)
Banndrohungen oder Beleidigungen werden je nach Schwere vom Support bestraft. Beleidigungen dürfen im RP stattfinden, dürfen aber nicht persönlich gegen den jeweiligen Menschen gerichtet werden. Roleplay im Sidechat ist verboten! Bei Support-/Diplomatie Angelegenheiten, sind die Spieler dazu angehalten, die andere Partei per SMS zu benachrichtigen.

§1.8) Anfängerschutz
Mit dem Anfängerschutz dürfen keine feindlichen Übergriffe getätigt werden.

§1.9)
Jeder Rebell ist dazu verpflichtet in der Gang zu sein, in der ein zukünftiges Kampfgefecht laufen soll. Während eines Kampfgefechtes andere Mitglieder einzuladen, damit mehr Rebellen am Kampfgefecht teilhaben können ist verboten.

§1.10) Roleplay-Pflicht
Jeder Spieler ist verpflichtet sein bestmögliches RP zu liefern. Bei mangelhaftem RP kann dies von einem Supporter mit bis zu einem Bann bestraft werden.
2) Safezones
§2.1) Als Safezone ist das direkte Umfeld folgender Orte definiert:
Geldautomaten im Umkreis von 20 Metern (Ausnahme: Gang Verstecke, Grenzposten, Polizei HQ’s und Basen)
Fahrzeughändler im Umkreis von 20 Metern (Ausnahme: Gang Verstecke, Grenzposten, Polizei HQ’s und Basen)
Waffenhändler im Umkreis von 20 Metern (Ausnahme: Gang Verstecke, Polizei HQ, Basen)
Öffentliche Garagen im Umkreis von 20 Metern (Ausnahme: Polizei HQ, Basen)

§2.1.1) Als absolute Safezones sind folgende Orte definiert:
Kavala
Rebellenlager (Hier darf die Polizei aus keinem Grund eintreten!)
Söldner-/Militärlager (Hier darf die Polizei aus keinem Grund eintreten!)
Krankenhäuser
ADAC-Posten
Georgetown

§2.2) In Safezones sind folgende Aktionen nicht gestattet:
Das Niederschlagen und/oder Ausrauben von anderen Spielern (Fahrzeuge sind Ausgeschlossen)
Das Er-/Anschießen von Spielern
Das Hinein- und Herausschießen
Das Festnehmen von Spielern (Es sei denn, der Spieler knackt ein Fahrzeug, bei dem er nicht der Fahrzeugeigentümer ist. Hierbei darf der knackende Spieler mit einer Vorwarnung festgenommen werden.)

§2.3) Eine Safezone verliert ihre Wirkung bei folgenden Situationen:
Verfolgungsjagden
RP-technischen Interaktionen, die außerhalb einer Safezone beginnen.
Flucht während einer RP/Kampfhandlung in eine Safezone. (Dies betrifft auch die Flucht in eine PVP-Zone)
Bei der Außerkraftsetzung durch einen Admin.


§2.4) Absolute Safezones können nicht aufgehoben werden.
Bei einer Flucht in eine absolute Safezone wird dies als Combatlog gezählt und bestraft.
3) PVP Zonen/Bankraub
§3.1)
PVP-Zonen sind alle Rot markierten Kreise auf der Karte.

§3.2)
In PVP Zonen darf jeder ohne Roleplay erschossen werden.

§3.3)
In einer PvP-Zone werden alle Serverregeln ungeltend gemacht, außer HMG-/Minigunbeschuss-Raketenwerfer auf Personen.
Des Weiteren die New-Life-Regel und standardisierte Regeln wie Bugusing oder Duping.

§3.4)
Das Hinein-/Rausschießen verboten. Das aktive Spotten/Beobachten von Außerhalb ist verboten.

§3.5)
Das Aufhalten oder belagern des Bankgeländes ist nur gestattet, wenn in den nächsten zehn Minuten ein Bankraub durchgeführt wird.
Nach Beendigung des Gefechts ist die Bank nach 20 Minuten zu räumen.

§3.6)
Nach einem beendeten Bankraub, darf die Bank in der Serverperiode (4 Stunden) von derselben Gruppierung nicht mehr betreten werden. Die Sperre für 4 Stunden gilt für alle Hives.

§3.7)
Wer einmal in der markierten Zone war, darf auch außerhalb beschossen werde, jedoch nur von Personen die sich in der roten Zone befinden.

§3.8)
Das Sprengen von Gebäuden auf dem Bankgelände ist verboten.
4) New-Life
§4.1) Annäherung
Ein Spieler darf sich der Aktion, die zum Tode führte, nach Beendigung der gesamten Situation, welche zum Tode führte, für 15 Minuten und 3 Kilometer nicht mehr nähren.
5) Rollenspiel-Regeln
§5.1) Eine Situation beginnt:
Wenn eine eindeutige Ansage (“Call”) von Partei A an Partei B oder einen einzelnen Spieler gerichtet wird. Dieser Call muss eine Forderung enthalten. Beispiel: “Überfall, Hände hoch!”. Dieser Call muss in direkter Kommunikation stattfinden!
RP-Fail-Calls werden vom Support bestraft! Beispiel: Geben sie mir bitte eine Flasche Wasser ODER holstern sie bitte ihre Waffe!

Wenn der Call von der Partei nicht gehört wird, ist er ungültig. Es sei denn Partei B hat zu viele Hintergrundgeräusche wie Musik oder TeamSpeak. Dabei darf der Spielsound nicht auf sehr leise gestellt sein. (Bei einem Helikopter darf der “Call” nur per SMS ab laufendem Motor mitgeteilt werden. Wenn der "Call" trotz direkter Kommunikation gehört wird, ist er gültig.)

Eine EMP-Warnung der Polizei zählt als RP-Eröffnung. Sie berechtigt Rebellen auf Polizisten zu schießen. Allerdings dürfen die Polizisten das Feuer NUR erwidern.

Sobald die Polizei/Rebellen einen Spieler festnehmen/tasern oder auch nur damit gedroht wird, darf nicht einfach das Feuer eröffnet werden. Es muss von der Partei des Betroffenen eine Forderung erfolgen. (ausgenommen Safezones) (Siehe §5.6)

Nachdem die RP-/Kampfhandlung gültig eröffnet wurde ist der Radius der RP-/Kampfhandlung 3km groß. Das Gebiet kann sich verlagern indem sich die Parteien aktiv verfolgen.

§5.2) Eine Situation ist beendet, wenn:
Alle Mitglieder einer der Partei Tod sind, welche im Kampf involviert waren. (Hierbei sind nur die gemeint, welche aktiv an der Kampfhandlung mitgewirkt haben.)

eine der Parteien aufgibt (Dies darf per SMS mitgeteilt werden).

15 Minuten kein Schuss mehr gefallen ist.

§5.3) RP-Störung
Friedliche RP-Situationen dürfen nicht durch eine dritte Partei gewaltsam (Überfälle, Kampfhandlungen) gestört werden. Ausgenommen hierbei ist der “Farmschutz” der von anderen Parteien angeboten wird. Die Regel gilt für die nicht für die Polizei.

§5.4) 10 Sekunden Regel
Einer Person muss eine Reaktionszeit von Mindestens 10 Sekunden gegeben werden. Sollte die überfallene Person eine Reaktion zeigen (rennt weg, eröffnet das Feuer), erlöscht die 10 Sekunden-Regel. Ist die überfallene Person bereits auf der Flucht, sind ihr 10 Sekunden Reaktionszeit zu geben.

§5.5) Feuerwehr & ADAC
Die Feuerwehr und der ADAC sind unantastbar. Sie dürfen weder überfallen, beschossen oder auf eine andere Weise bedroht werden. AUSNAHME: Wenn ein Feuerwehrmann/ADAC jemanden von Partei A wiederbeleben möchte, aber Partei B dies untersagt und der Feuerwehrmann/ADAC trotzdem weitermacht.

§5.6) HQ-Raid
Das Raiden/Belagern der Polizei-HQ’s bzw. Polizei Grenzposten ist verboten. (Ausnahme: Es wurde eine Person gefangen genommen. Dann darf die Partei der gefangen genommenen Person eine Textnachricht an alle Polizisten schreiben, dass sie mindestens 3 Minuten Zeit haben, die Person freizulassen oder dass sie diese durch Gewalt rausholen. Dann darf die Person für 10 Minuten nicht in das Gefängnis überstellt werden)

§5.7) Lösegeldforderungen bei Fahrzeugen und Geiseln
Für gestohlene Fahrzeuge darf ein Maximalbetrag in der Höhe des halben Kaufpreises verlangt werden. Der “Wert” einer Geisel darf maximal 500’000 $ betragen. Ausnahmen bis zu 750’000.- können bei wichtigen Personen wie der Polizei Führungsperson (Direktor) oder einem Clan Leader gemacht werden. Das Lösegeld MUSS bar übergeben werden. Nach der Übergabe des Lösegeldes ist es Pflicht, das Fahrzeug oder die Geisel im entführten Zustand zurückzugeben..

§5.8) Ergeben, Fesseln
Wird einen Person gefesselt oder ergibt sich, darf diese nicht erschossen werden. (Es sei denn, sie versucht durch diese Möglichkeit den Forderungen zu entgehen. Wenn weitere Mitglieder der Partei in der Situation erscheinen , darf die Person, welche sich ergeben/gefesselt ist erschossen werden.
Wird eine Person festgenommen, gilt das automatische Öffnen der Handschellen nach 5 Minuten nicht als Freilassung.
Werden Rebellen von Polizisten festgenommen oder getasert darf NICHT geschossen werden, die Situation muss möglichst auf verbalem Weg gelöst werden. Sollte auf dies nicht eingegangen werden, dürfen Rebellen den Polizisten einen “Call” geben und nach der Reaktionszeit erschossen werden.
Eine gefesselte Person darf nicht "callen".

§5.9) Geldautomat während des RP’s
Man darf einen Spieler nicht zwingen, während einer RP-Situation, Geld von seinem Konto abzuheben.

§5.10) Haus Raids & Autodiebstahl
Damit die Polizei ein Haus durchsuchen darf, braucht es einen triftigen Tatverdacht. Eine ordentliche RP-Situation muss aufgebaut werden! -Dies bedeutet zb: Polizisten haben einen Durchsuchungsbefehl und müssen den Eigentümer davor drauf hinweisen und ihn zum Haus bitten, sollte er nicht erscheinen, darf die Tür aufgebrochen werden. Das Raiden von Häusern durch die Polizei oder Rebellen sowie das Aufbrechen von Fahrzeugen zählt nicht als RP-Beginn. Sollte sich der Eigentümer des Hauses während der Situation ausloggen, zählt dies als CombatLog und der Inhalt des Hauses wird gelöscht. Der Eigentümer des Hauses/Fahrzeuges MUSS erst einen Call abgeben, bevor geschossen werden darf.
6) Fahrzeug-Regeln
§6.1) Mutwilliger Verkauf
Das Verkaufen von gestohlenen Fahrzeugen ohne RP-Hintergrund ist verboten! Es dürfen lediglich Fahrzeuge verkauft / gesprengt werden, welche durch eine Kampfhandlung oder durch eine RP-Handlung in Besitz gebracht wurden.

§6.2) Illegale Fahr-/Flugzeuge
Hunter, Ifrit, Strider, Offroad bewaffnet, Ifrit HMG, Hunter HMG, Marid, Kart (auf öffentlichen Straßen)
Kajman, Huron bewaffnet, Ghost Hawk, Blackfoot, Buzzard, Xian, Blackfish
gestohlenen Polizeifahrzeuge

§6.3) Gepanzerte Fahr-/Flugzeuge
Hunter, Ifrit, Strider, Marid
Kajman, Huron bewaffnet, Ghost Hawk, Blackfoot, Buzzard, Blackfish, Xian, Hellcat

§6.4) STVO
Auf unserem Server gilt die StVO.

§6.5) Geschwindigkeiten
Die Geschwindigkeiten betragen auf Landstraßen 130 Km/h in Städten 50 Km/h und an Marktplätzen 30 Km/h. Ein Verstoß der Maximalgeschwindigkeit wird mit einem Bußgeld durch die Polizei bestraft.

§6.6) Flugverbotszonen
Das Fliegen in den Flugverbotszonen (Kavala, Athira, Sofia, Pyrgos) wird mit einem Bußgeld durch die Polizei bestraft. Eine Landegenehmigung kann bei der Polizei beantragt werden.

§6.7) Einparken, Verkaufen & Sprengen von Fahrzeugen in RP-Situationen
Das Einparken von Fahr-/ Flugzeugen in Garagen ist während einer Verfolgung-/RP Situation verboten. Dasselbe gilt auch für das Sprengen und Verkaufen solcher.

§6.8) Anheben in RP-Situationen
Das Anheben/Abtransportieren von Fahrzeugen mit einem Helikopter in einer laufenden Kampfhandlung ist nicht gestattet.
7) Polizei-Regeln
§7.1) Allgemeines Verhalten
Polizisten haben sich während des Dienstes im TS aufzuhalten.
Jeder Polizist hat sich an die geltenden Gesetze zu halten.
Die Polizei ist Freund und Helfer und muss sich auch entsprechend verhalten.

§7.2) Patrouillen
Jeder Polizist muss in dem zugeteilten Gebiet patrouillieren.
Bei Patrouillen dürfen Bürger mit RP gefesselt und kontrolliert werden.

§7.3) Fahrzeugkontrollen und Checkpoints
Die Polizei darf sowohl feste als auch mobile Straßensperren errichten um Fahrzeugkontrollen durchzuführen.

§7.4) Einsatz von Waffen
Jeder Polizist ist angehalten auf nicht-tödliche Waffen zurückzugreifen.
Die Polizei soll versuchen, jeden Verdächtigen festzunehmen und nicht zu töten.
Waffen, welche von Polizisten im Shop nicht käuflich erwerbbar sind, gelten als verboten.

§7.5) Verhalten bei Banküberfällen
Sind mindestens fünf Polizisten im Dienst, sind diese angehalten einzuschreiten.
Patrouillierende Polizisten begeben sich ebenfalls umgehend zum Bankraub.
Jede Möglichkeit die Bankräuber zu verhaften muss genutzt werden.
Die Polizei muss dafür sorgen, dass der Safe geschlossen wird.
Polizisten dürfen das Gold im Safe und in Fahrzeugen nicht verkaufen.
Polizisten, die bei dem Bankraub gestorben, oder beteiligt waren, dürfen sich nicht ausloggen, bis die Situation beendet ist.
Es ist Verboten mit einer Drohne den Safe zu schließen. Es dürfen Maximal 2 Drohnen gleichzeitig im Einsatz sein. Die Drohnen dürfen weder zum Equipen, noch zum Töten verwendet werden.
Polizisten dürfen sich, auch wenn sie schon gestorben sind, während dem laufendem Bankraub NICHT ausloggen.

§7.6) Razzien, Raids und Camping
Nach erfolgreichen bzw. nicht erfolgreichen Raids , Razzien und Campen muss die Polizei das Gebiet nach 15 min verlassen.

§7.7) Beschlagnahmung
Fahrzeuge welche ordnungsgemäß auf Parkplätzen abgestellt und unbeschädigt sind, dürfen nicht abgeschleppt werden.
Ausschließlich Fahrzeuge welche für schwere Straftaten (z.B.:Bankraub, Drogen farmen, Geiselnahmen) eingesetzt werden, dürfen von der Polizei dauerhaft beschlagnahmt und zerstört werden.
Fahrzeuge die direkt auf der Straße stehen und den Verkehr behindern, dürfen von der Polizei abgeschleppt werden.

§7.8) Festnahmen und Bußgelder
Jeder Polizist ist angehalten, Bußgelder statt Gefängnisstrafen zu verhängen.

Der Bußgeldkatalog ist hierbei richtunggebend. Bei Kooperation sind Senkungen der Bußgelder möglich. Bis 200.000$ dürfen die Rebellen ihr Bußgeld bezahlen. Ab 200.000$ besteht die Möglichkeit, Rebellen ins Gefängnis zu überstellen. Mörder/ Bankräuber und Geiselnehmer können direkt nach dem RP in das Gefängnis überstellt werden.
Wiederholungstäter sind zu inhaftieren.
Jeder Bürger hat das Recht zu erfahren, wieso er festgenommen wird.

Sollte ein Bußgeld verhängt und bezahlt werden, ist der Gefangene freizulassen, außer es handelt sich um ein Vergehen, welches eine Haftstrafe zur Folge hat.

§7.9) New-Life-Regel
Die New-Life-Regel für Polizisten gilt nur dann, wenn mehr als 4 Polizisten online sind.
Sollte ein Gefecht mit 5 aktiven Polizisten starten und sich während der Situation einer ausloggen zählt die New-Life-Regel trotzdem.

§7.10) Geiselnahmen
Bei Geiselnahmen muss mit dem Opfer kommuniziert werden.
Sobald die Geisel genommen wurde, müssen Forderungen gestellt werden.
Sowohl von Polizisten als auch von den Geiselnehmern sollen Verhandlungen geführt werden. Hierfür sollen beide Parteien aufeinander zugehen!
Wenn die Fesseln bei Geiseln sich automatisch Lösen, ist man weiterhin eine Geisel und muss sich so verhalten.

§7.11) Terroranschläge
Terroranschläge müssen mindestens 15 Minuten vor dem Anschlag durch einen Admin angekündigt werden.
Nach einem Anschlag ist das Gebiet für 60 Minuten Ruhezone!

§7.12) Fuel Killer
Fuel Killer darf nur mit Vorwarnung ausgelöst werden.

§7.13) Hinrichtungen
Das Hinrichten von Zivilisten/Rebellen die festgenommen wurden, ist Polizisten nicht gestattet und wird durch den Support bestraft.

§7.14) Generalschlüssel
Das Benutzen des Generalschlüssels in einer laufenden Kampfhandlung ist nicht gestattet. Ebenso dürfen Fahrzeuge nicht von der Polizei in Kampfhandlungen beschlagnahmt werden.

§7.15) Verkauf von Gear
Es ist verboten, Polizeiausrüstung zu verkaufen. Dies wird grundsätzlich durch die Polizeiführung bestraft, kann aber auch in extremen Fällen von einem Admin bestraft werden.

§7.16) Urlaub
Polizisten haben die Möglichkeit Urlaub zu beantragen. Das bedeutet, sie können innerhalb der Urlaubstage auf einem anderen Hive als Zivilist spielen. Banküberfälle dürfen nur am Wochenende von beurlaubten Polizisten durchgeführt werden. Ein Polizist darf maximal 4 Tage Urlaub beantragen. Jeder Polizist (inkl. Leitung) hat Urlaub zu beantragen.
Gleichzeitig dürfen pro Hive 5 Cops Urlaub nehmen.

Polizisten dürfen von 00:00-12:00 Uhr auf einem anderen Hive ohne Urlaub farmen (auch illegale Substanzen). Hierbei sind Überfälle und andere Aktivitäten verboten.

§7.17) Illegale Fahrzeuge
Illegale Fahrzeuge sind von der Polizei zu sprengen (bei gutem RP kann eine Ausnahme gemacht werden).

§7.18) Polizei Sperrgebiet
Das Sperrgebiet ist keine Kampfzone, sondern soll dafür genutzt werden, die Bevölkerung zu schützen.
Unbeteiligte Personen haben sich in diesem Gebiet nicht aufzuhalten.

In dem Sperrgebiet gelten die aktuellen Serverregeln (KEINE PVP-Zone)

Jeder Zivilist/Rebell, der sich in dieses Gebiet aufhält, muss damit rechnen ohne Vorankündigung festgenommen und aus dem Sperrgebiet entfernt zu werden..

§7.19) Sirenen
Sirene für Fahrzeugkontrolle
“Achtung, Achtung. Hier spricht die Polizei, dies ist eine allgemeine Verkehrskontrolle. Bitte fahren Sie rechts ran, bleiben Sie in Ihrem Fahrzeug sitzen und bewahren Sie Ruhe.”

→ Ist keine Kampfansage, sondern eine Aufforderung der Polizei, anzuhalten.

Sirene für Kampfansage
“Achtung Achtung, Hier spricht die Polizei: Ergeben Sie sich. Nehmen Sie die Hände hinter den Kopf. Widerstand ist zwecklos.”

Dies darf NICHT direkt genutzt werden, sondern nur während einer Verfolgungsjagd wo zuvor schon die Sirene für “Fahrzeugkontrollen” durchgeführt wurde.

→ Sofortige Schießerlaubnis (mit Einhaltung der 10-Sekunden-Regel), wenn diese aktiviert wird.

Sollten die Sirenen missbraucht werden, wird dieses vom Support bestraft.

§7.20) Bündnisse
Bündnisse mit Rebellen sind verboten.
8) Base-Regeln
§8.1)
Sollte jemand fremdes eine Base betreten, kann mit Roleplay gegen diese Person vorgegangen werden. Ein direktes erschießen gilt als RDM.

§8.2)
Basen sind keine Safezonen, die sich in der Base befindlichen Shops und ATMs ebenfalls nicht!

§8.3)
Wird man in einer Base getötet darf man erst wieder in der Base spawnen, wenn die Aktion beendet ist durch die man gestorben ist und 15 Minuten vergangen sind. (siehe New Life Regel)
9) Illegale Gegenstände
§9.1) Waffen
In Städten mit einer gezogenen oder geschulterten Waffe herumlaufen ist illegal. Dies kann zu einer sofortigen Festnahme und Entwaffnung der Polizei führen.
Alle Waffen die beim Rebellen-, Söldner,- Militär und Schwarzmarkt erworben werden können.
Alle craftbaren Waffen sind illegal.

§9.2) Benutzbare Gegenstände
Dietrich, Skalpell, Polizeigegenstände, Nieren, Speedbombe, Sprengladung, Kabelbinder, Bolzenschneider, GPS Tracker, Alle Illegale Farmsubstanzen.
10) Rebellen-Regeln
§10.1) Clankriege
Diese Kriegsregeln gelten nur für sich bekriegende Gruppen!

§10.1.2)
Ein Krieg kann nur beginnen, wenn eine Gruppe im Eisenschmiede Forum eine andere Gruppe zum Krieg herausfordert. Die andere Gruppe muss bestätigen.

§10.1.3)
Wenn ein Krieg zwischen Gruppen herrscht, müssen alle Namen der Personen die beteiligt sind im Forum preisgegeben werden. Jeder der nicht im Forum eingetragen wurde und trotzdem mit handelt wird nach den Regeln bestraft.

§10.1.4)
Wenn eine Gruppe etwas ins Forum schreibt oder einen Namen, hinterher hinzufügt muss die Gegenseite informiert werden.

§10.1.5)
Zu beachten im Krieg ist: kein Krieg in Kavala, Attira, Pyrgos, Sofia, sollte dieses dennoch stattfinden muss die Polizei einschreiten.

§10.1.6)
Unbeteiligte Personen zu töten ist trotz Krieg verboten!

§10.1.7)
Die Polizei greift nur ein, wenn unbeteiligte betroffen sind.

§10.1.8)
Ein Krieg erlischt nach einer Woche und kann nur verlängert werden, wenn beide Seiten zustimmen.

§10.1.9)
Bei der Kriegserklärung können die Parteien auch die Wahl der einzusetzenden Mittel (HMG gegen Personen, etc.) bestimmen, diese Entscheidung überschreibt für die Kriegsdauer die Regeln. Die Wahl der Mittel MUSS im Forum offen gelegt werden.

§10.2) Unterstützungen
Kampfhandlungen dürfen nicht durch dritte Parteien unterstützt werden.

§10.3) Überfall ohne Waffe
Ohne Waffe einen Überfall zu starten ist verboten.
11) Rettungswache-Regeln
§11.1)
Die Rettungswache besteht aus ADAC, Medics, der Feuerwehr und der Küstenrettung, sie muss neutral handeln und soll den Spielern helfen. Der ADAC ist nur für Fahrzeugschäden zuständig, in Ausnahmesituationen darf er auch kleinere Wunden versorgen.Der Mediziner hat eine Rettungsassistentenausbildung und kann sich daher um schwer verletzte Personen kümmern, aus hygienischen Gründen sollte er nur in Ausnahmesituationen zu einem Werkzeugkasten greifen. Die Feuerwehr hat beide Ausbildungzweige absolviert und kann daher sowohl reparieren, als auch sich um Patienten kümmern. Die Küstenrettung ist eine Ausbildung die wir kürzlich hinzugefügt haben. Ihr Einsatzort setzt sich aus Küsten- und Wasserrettung zusammen. Sie haben die Möglichkeit Verletzten zu helfen und die beschädigten Fahrzeuge zu bergen.
Bitte beachten sie immer das der richtige Mitarbeiter gerade für sie in Bereitschaft ist.

§11.2)
Die Rettungswache ist für Schäden an Fahrzeugen in Luft, Land und Wasser zuständig sowie auch für die Wunden der Patienten. Sobald Feuerwehrleute und Medics von der Rettungswache online und im System angemeldet sind, gibt es die Möglichkeit anstatt direkt zu sterben einfach nur „heavily wounded“ also schwer verletzt Behandeln zu lassen. Der Spieler ist in diesem Zustand in eine Art Koma versetzt und somit handlungsunfähig. Hierbei hat der Spieler dann die Möglichkeit, die Feuerwehr oder den Medic zu rufen um wiederbelebt zu werden. Um Schäden an Fahrzeugen zu melden, muss ein ADAC- oder Feuerwehrmann im Dienst seien. Dieser sollte mit der genauen Position des Verunglückten angeschrieben werden. Haben sie ein wenig Geduld und geben sie der Rettungswache genügend Zeit sich um ihren Notruf zu kümmern.

§11.3)
In ausnahmslos jeder Situation muss die Rettungswache freundlich, höflich und zuvorkommend bleiben sowie stets zu einer RP-Handlung offen sein.

§11.4)
In einer Kampfsituation darf die Rettungswache nicht eingreifen. Ist es unklar, ob eine Kampfsituation zu Ende ist oder nicht, muss der Mitarbeiter vor Ort sich informieren ob noch gekämpft wird. Die Rettungswache darf unter keinen Umständen in laufende Geschehen eingreifen, sollte sie es dennoch machen, verlieren sie ihre Neutralität und dürfen erschossen werden. In anderen Fällen darf der Feuerwehr kein Schaden zugefügt werden, dieses kann mit bis zu einem Bann bestraft werden! Ist das Kampfgeschehen vorbei und ein Feuerwehrmann vor Ort, ist dieser dazu angehalten alle Leben zu retten, sofern die Möglichkeit besteht. Wenn ein Spieler wiederbelebt wird, beginnt für ihn kein neues Leben und er muss sich der gegebenen Situation stellen. Auch wenn es dazu führt, dass er sich, bezüglich der Überzahl der Kampfgegner, ergeben muss.

§11.5)
Rettungswache HQs dürfen in einem Kampfgefecht nicht besetzt werden.

§11.6)
Nach der Reanimation muss genug Zeit gegeben sein, um wieder auf die Beine zu kommen. Im Roleplay-Sinne, kann kein Mensch kurz nachdem er dem Tod entgangen ist, sofort schießen oder wegrennen. Damit die Straßen stets von beschädigten Fahrzeugen befreit sind und somit Unfälle vermieden werden können, muss der ADAC oder die Feuerwehr die Fahrzeuge entfernen. Die Stelle muss immer sichtbar abgesichert werden und beim Beschlagnahmen muss sich vergewissert werden, das der Fahrer nicht mehr vor Ort ist! Die Straßenverkehrsordnung ist außerhalb des Einsatzes einzuhalten.

§11.7)
Der Rettungswache ist es strengstens verboten Waffen zu tragen.

§11.8)
Einige Mitarbeiter der Rettungswache finanzierten sich eine eigene Ausbildung und können im RP als Seuchenschutz fungieren.

§11.9)
Sobald der ADAC, Feuerwehr oder Seuchenschutz aus RP Gründen durchführt sollte mindestens ein Ausbilder dabei sein. Die Polizei muss über die Absperrung in Kenntnis gesetzt werden. Bei einer Kontrolle wird die Straße abgesperrt, sodass Zivilisten oder die Polizei nicht behindert wird.

§11.10)
Die Rettungswache darf nicht überfallen und ausgeraubt werden, da sie eine neutrale Gruppierung von Eisenschmiede ist. Durch eine Absprache des Mitarbeiters der Rettungswache ist es erlaubt eine Geiselnahme durchzuführen, wenn sie den Dienst nicht behindert
12) Streaming-Regeln
Bei uns auf Eisenschmiede gelten dieselben Verhaltensregeln wie bei Twitch siehe hier.

Der Live-Stream sollte keinesfalls dazu ausgenutzt werden um dem Streamer aufzulauern oder ihn in seinem Live-Stream negativ zu beeinträchtigen.

Sollte es sich herausstellen, dass der Live-Stream dazu ausgenutzt wird um sich Ingame-Vorteile zu verschaffen wird dies mit einem Ban bestraft.

Erstattungen

Jegliche Arten von Erstattungen werde im Support bearbeitet und müssen aber unverzüglich gemeldet und mit Screenshots oder bestenfalls einem Video belegt werden.